Veggie-Thursday

Neuerdings hab’ ich ja immer ‘ne Flasche Eierlikör (natürlich aus Bio-Eiern!) im Haus. Ihr wisst schon - für den Fall, dass der Peer mal vorbeikommt. Falls er das noch darf. Bei Genossinnen oder Genossen soll er ja jetzt nicht mehr. Heißt dann direkt, das wäre manipuliert. Als wenn einer von den Julis den Peer zu sich nach Hause einladen würde! Dann kann man es doch auch direkt lassen. Meine Meinung.

Aber jetzt muss ich echt aufpassen! Vor allem donnerstags!

Ich überleg’ schon, wo ich im Ernstfall die Scheibe Bauchspeck verstecken könnte. Gut, Gehacktes könnt’ ich in ein Kohlblatt einwickeln und als Kohlroulade tarnen - dann is’ es erst mal weg aus dem direkten Blickfeld. Aber Bauchspeck? Oder Zerwelatwurst? Schwierig!

Der Jürgen und die Claudia haben nämlich jetzt angekündigt, dass die auch Hausbesuche machen wollen. Immer donnerstags. Nette Gespräche im Wohnzimmer, bei Mate-Tee und Dinkel-Kräckern. Glutenfrei natürlich.

Aber das soll nur Tarnung sein - davon bin ich überzeugt! In Wirklichkeit kucken die dann unter einem Vorwand in den Kühlschrank und schauen nach, ob sie Fleisch finden. Und wenn ja, dann ist aber die Ka..e am dampfen! Da drohen aber mindestens 30 Tofu-Tage oder ebensoviele Sozialstunden im Bereich Erbsenzählen oder Hühnerbetreuung!

Ganz zu schweigen, wenn der Cem kommt. Dann werden auch noch die Brötchen kontrolliert. Ob da Schweineschmalz drin ist. Von daher wäre Pferd hier vielleicht wirklich eine Alternative… aber is’ ja auch Tier drin. Wahrscheinlich zumindest. Wenn das nicht alles schon im Rind ist.

Hoffentlich wollen die nicht auch noch einen Vegan-Friday einführen. Dann wär’ nämlich Essig mit Eierlikör! Bio hin oder her. Zumindest freitags…

Einen Kommentar schreiben