Ein besonders Schmankerl

“Schattenhaushalt” lässt ja schon vermuten, dass da irgendetwas im Dunkeln bleiben soll. Kein Wunder, dass sich Scharz-Gelb da lieber etwas anders einfallen lässt, nämlich “Sondervermögen”.

Das finde ich mal richtig gut. Ein Euphemismus wie er schöner kaum sein könnte. Etwas Besonderes und Vermögen noch dazu!

Das würde ich auch gern haben und gehe heute Nachmittag mal zur Sparkasse, um zu fragen, ob ich sowas bei denen auch einrichten kann…

3 Reaktionen zu “Ein besonders Schmankerl”

  1. Wolfgang Horn

    Schattenhaushalt, Schuldenbremse, Sondervermögen, Flexibilisierung, Freisetzen, Minuswachstum, Solidaritätszuschlag, Sondermüll, Splitterparteien, Restrisiko, Ehrenwort, blühende Landschaften, Sparen, soziale Marktwirtschaft, politische Mitte, Innovation, Integration, Sicherheit, geistig-moralische Erneuerung, Danaergeschenk, Terrorbekämpfung, Endlager - politische Sprache verschleiert mitunter mehr, als daß sie erhellt. Und: Beteiligt sind sie leider alle, alle Parteien, alle Politiker.

  2. Petra Weber

    Ja, aber “Sondervermögen” fand ich halt besonders lustig.
    Außerdem habe ich natürlich gleich das Wort gefunden, das nicht in die Reihe gehört, weil es keine Beschönigung ist, sondern eben einfach nur eine Bezeichnung…

  3. Rüdiger Bornhold

    Liebe Petra, lieber Wolfgang,
    würde mich mal interessieren, für wen diese Erklärungen von Politik nach Eurer Meinung gedacht sind.
    Den Kommentaren zufolge wohl für kaum jemand - außer mir, der sich durch meinen Freund Wolfgang Horn hat animieren lassen.
    Wir können natürlich untereinander Gedanken austauschen, aber wenn der Sinn dieser Übung die Mobilisierung Wermelskirchener Bürger sein sollte, könnt Ihr das, so wie es zur Zeit aussieht, auch gleich bleiben lassen.
    Ist zwar schade, aber ist halt Realität.
    Werde dennoch ab und zu mich melden.

    Beste Grüße Rüdiger

Einen Kommentar schreiben