Der große Googledimoogle

Eigentlich hatte ich ja gedacht, mit dem Streichen unserer Holzfassade wäre alles gut. Jetzt bin ich aber doch noch mal ins Grübeln verfallen.

Wenn nämlich der große Google jetzt zum Fotografieren kommt, ist die Gelegenheit ja vielleicht günstig. Ich ärgere mich nur, dass ich das nicht schon vorher erfahren habe. Dann hätte ich mir das Streichen unter Umständen ja schenken können…

Die Frage ist nur: Was ist denn jetzt wohl günstiger? Verklinkern oder verpixeln? Gibt es überhaupt einen Handwerker hier in Wermelskirchen, der das kann mit dem Verpixeln? Wie sieht das energetisch aus - gibt es dafür vielleicht einen Kredit von der KfW? Oder ist nicht sogar Verschiefern besser (besonders nachts)? Muss ich nach dem Verpixeln immer mit Navi nach Hause fahren, weil ich mein Haus nicht mehr erkenne? Wer haftet im Falle der berüchtigten Pixelfehler? Und wie kriege ich die Pixel wieder weg, wenn ich sie nicht mehr will? Mit Clearasil?

Fragen über Fragen…

Einen Kommentar schreiben