Monatsarchiv für März 2011

Drei mal Null is’ Null, is’ Null…

Donnerstag, den 31. März 2011

Langsam weiß ich nicht mehr, ob ich Dr. Kristina Schröder (CDU) in meiner Hochachtung noch vor Silvana Koch-Mehrin (FDP) einordnen soll oder doch dahinter. Gestern hat erstere auf jeden Fall wieder mal ein Kabinettstückchen abgeliefert.
Bei einem Treffen zusammen mit Ursula von der Leyen und Vertretern der DAX-Unternehmen hat sie es doch tatsächlich geschafft, die Unternehmensvertreter [...]

Die Christlich Demokratische Union

Samstag, den 19. März 2011

Nomen est omen. Sollte man meinen.
In dem Artikel “Japans Lehre für die Welt” von Bernd Ulrich am 16.03. in Zeit online, der sich auch mit dem vorgetäuschten Atomwendemanöver unserer schwarz-gelben Regierung auseinandersetzt, fordert der Autor als Lehre ein elftes Gebot: Du sollst nicht pokern!
Mal angenommen, dieses elfte Gebot gäbe es und es wäre ein christliches, [...]

Knieptang

Mittwoch, den 16. März 2011

Im letzten Haupt- und Finanzausschuss (HuF) am 14.03.2011 erregte sich an dem Antrag der Bündnis-Fraktionen dann doch eine kleine Diskussion. Eigentlich galt das Ding nur als eingebracht und hätte im Grunde gar nicht diskutiert werden müssen. Nachdem jedoch zunächst Herr Hibst sich bemüßigt fühlte, einzelne Passagen daraus als besonders “sinnvoll” herauszustellen, kam es dann [...]

Die Frösche und der Sumpf

Dienstag, den 15. März 2011

Es ist dieser alte Spruch “Wenn Du einen Sumpf trockenlegen willst, darfst Du nicht die Frösche fragen!”, der dieser Tage oft durch die Ausschüsse der Stadt Wermelskirchen geistert. Da muss ich viel drüber nachdenken.
Zum Beispiel beim Antrag der Bündnis-Fraktionen: Freibad Dabringhausen dicht machen, Hallennutzungsgebühr für Vereine, Betrieb und Pflege der Sportstätten (Kosten- und [...]

Rahmenhandlung

Mittwoch, den 2. März 2011

…oder: Selektives Gehör
Mütter kennen das: Muttertaubheit. Die Blagen kriegen alles mit, nur nicht dann, wenn sie etwas tun sollen, was sie nicht tun wollen.
Es gibt aber auch eine ideologische Taubheit. Und die hat was mit Rahmen, mit “frames” zu tun. Mal abgesehen von der eher philosophischen Frage, ob eine Anhebung des Gewerbesteuersatzes mehr Gewerbesteuer [...]